Weimaraner Welpen

Was ist bei dem Weimaraner Welpen zu beachten,
Bei dem Weimaraner handelt es sich um einen Hund, der im frühen 19. Jahrhundert für die Jagd gezüchtet wurde. Der Adel nutzte die Weimaraner für die Jagd auf Hochwild wie Füchse, Hirsche,
Bären und Wildschweine. Die Beliebtheit für die Großwildjagd nahm dann ab und dann wurden die Weimaraner für kleine Tiere wie Kaninchen und Geflügel genutzt. Weimaraner Welpen sind deshalb beliebt, weil sie ein furchtloser Vormund von Territorium und Familie sind, unglaubliche Jäger darstellen und zu der Familie liebevoll sind. Weimaraner Welpen sind natürlich auffällige Hunde, mit dem athletischen und eleganten Aussehen. Bei dem Hund sollten alle Körperteile ausgewogen sein und auf Drittel wurde der Hundeschwanz früher kupiert. In der heutigen Zeit ist dies erlaubt, wenn es gerechtfertigt ist. Der Kopf der Hunde wirkt ausgewogen und edel. Die Ohren sind ziemlich lang und breit und reichen etwa bis zu den Mundwinkeln. Bernsteinfarben sind die Augen der Hunde und diese Farbe variiert zwischen hell und dunkel. Weimaraner Welpen jedoch haben hier hellblaue Augen. Die Widerristhöhe der Rüden kann bei 59 bis 70 Zentimetern liegen. Bei Hündinnen liegt die Höhe bei 57 bis 65 Zentimetern. Rüden haben hier ein Gewicht von 30 bis 40 Kilogramm und die Hündinnen 25 bis 35 Kilogramm. Die Weimaraner Welpen können kurzes Haar oder langes Haar haben. Das Fell ist meist mittelkurz, kräftig und sehr dicht. Zudem kann es auch mit wenig oder ohne Unterwolle sein und glatt anliegen. Die Weimaraner mit langen Haaren haben weiches Deckhaar ohne oder mit Unterwolle und es ist leicht gewellt oder glatt.
Wichtige Informationen zu den Weimaranern
Immer sind die Weimaraner grau, doch es gibt dabei mausgrau, rehgrau und silbergrau. Der Weimaraner gilt generell als sehr anhänglich, vielseitig und passioniert. Früher galt der Weimaraner noch durch den ausgeprägten Schutztrieb als Försterhund. Die Weimaraner werden als sensibel und intelligent beschrieben und wichtig bei Ausbildung und Erziehung sind Durchsetzungsvermögen und Konsequenz. Wer sich Weimaraner Welpen zulegen möchte, der sollte wissen, dass er Konsequenz und Geduld haben muss. Die Rasse kann gerade während den ersten 1,5 Lebensjahren sehr ausgelassen und wild sein. Sind die Hunde unterfordert, dann suchen sie eine Beschäftigung und so wird gerne Essen vom Tisch gestohlen oder Möbel werden abgekaut. Die Hunde benötigen immer die ausführliche geistige und körperliche Beschäftigung. Es ist dabei kein Weg zu weit und sehr beliebt sind auch noch zusätzliche Spiele. Die Weimaraner können ihre Besitzer auch erschöpfen, weil sie als sehr nervös gelten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*