Pudel Welpen

Was ist bei Pudel Welpen zu beachten,
Damals gab es nur die beiden Größen Großpudel und Kleinpudel. Auf Braun, Weiß und Schwarz beschränkte sich dabei die Farbvielfalt. Es kamen später noch der Toy-Pudel und der Zwergpudel hinzu. Heute gibt es daher vier Größen bei dem Pudel und es gibt nicht nur viele Verwendungszwecke, sondern auch die enorme Farbvielfalt. Wie kaum ein anderer Hund sind Pudel Welpen sehr vielschichtig und dies durch das leicht zu führende Wesen, durch die Freundlichkeit, die Wendigkeit, die Intelligenz sowie durch das erhabene und edle Äußere. Egal ob als Familienhund oder als stylischer Begleithund, immer sind die Pudel sehr bewegungsfreudig und sie stellen an die körperliche und geistige Fitness große Ansprüche. Weil die Hunde geistige Herausforderungen und körperliche Ertüchtigungen lieben, eignen sich Hundesportarten sehr gut. Glücklich sind Pudel sonst auch bei Ausflügen zum See oder bei Radtouren. Bei den Tieren wird auch noch immer gespürt, dass sie einmal für das Planschen im Wasser gedacht waren.
Die wichtigsten Informationen zu dem Pudel
Pudel Welpen sind sehr lernfähig und intelligent. Die Pudel sind daher für die verschiedenen Hundesportarten sehr geeignet. Die Pudel sind richtige Sportskanonen und sehen dabei auch noch gut aus. Alle Pudel Welpen sind sanftmütig, treu und freundlich. Die liebevollen Gefährten folgen den Menschen freudig und sie stehen loyal zu den Menschen. Die Pudel Welpen eignen sich generell für unterschiedliche Personengruppen. Es handelt sich um beliebte Begleit- und Gesellschaftshunde, um Hunde für aktive Menschen, welche mit dem Hund Sport treiben möchten und auch um beliebte Familienhunde. Für ruhigere Menschen eignen sich die kleinen Rassen, weil diese weniger hohe Fitness-Ansprüche haben. Bei jedem Pudel muss eingeplant werden, dass ausgiebige Gassi-Runden wichtig sind. Pudel Welpen gelten als leicht erziehbar und durch das freundliche Wesen eignen sie sich auch für die Erst-Hundehalter. Wichtig ist für Pudel Welpen jedoch, dass sich Interessenten gründlich informieren und die Anforderungen kennen. Die Großpudel erreichen eine Größe von 45 bis 60 Zentimetern, die Kleinpudel die Größe von 35 bis 45 Zentimetern, die Zwergpudel die Größe von 28 bis 35 Zentimeter und die Toypudel sind sogar unter 28 Zentimeter. Bei den Farben gibt es Apricot, Grau, Braun, Weiß und Schwarz. Innerhalb der Wohnung kann ein Pudel ohne Probleme gehalten werden, doch es wird eben der ausreichende tägliche Auslauf benötigt. Der Lern- und Bewegungsdrang ist hoch. Geeignet ist der Pudel als Blindenführhund, Schutzhund, Rettungshund, Gesellschaftshund und als Familienhund. Sehr zu empfehlen ist der Pudel auch als Anfängerhund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*