Barf für Welpen

Barf  für Welpen ist die Abkürzung für Biologisch Artgerechtes Rohes Futter.

Es handelt sich dabei um die Fütterung mit rohem und frischem Fleisch, welche an die ursprüngliche Ernährungsweise der Hunde angelehnt ist. Die Halter haben bei dem Barfen die volle Kontrolle über die Zusammensetzung von den Menüs und von der Qualität.
Die Halter können so Unverträglichkeiten und Allergien bestens steuern, denn spezifisch auf die Bedürfnisse von Hunden wird das Futter ausgerichtet. 
Beim Barfen werden neben Fleisch auch Gemüse, Obst und Flocken zugemischt.
Was ist bei Barf für Welpen zu beachten?Barf für Welpen orientiert sich an der ursprünglichen Ernährungsweise von den Hunden. Bei der Art der Fütterung wird auf natürliches frisches Futter für Hunde besonderen Wert gelegt.
Bei Barf geht es jedoch nicht nur um die Fütterung mit rohem und frischem Fleisch, sondern es gibt die Orientierung an die grundlegenden Ernährungsbedürfnisse von den Hunden. Rohes Fleisch wird für die ganzheitliche Mahlzeit mit dem geringen Anteil an den rohen pflanzlichen Komponenten wie Kohlenhydraten, Gemüse und Obst ergänzt.Mit dem Barfen wird Hundebesitzern die Durchführung einer Ausschlussdiät bei Übergewicht, Unverträglichkeiten, Futtermittelallergien oder weiteren Krankheiten erleichtert. Jeder entscheidet daher selbst, was dann in dem Hundenapf landet.

Jeder kann die Zusammensetzung und die Qualität von dem Futter kontrollieren und dennoch auch die große geschmackliche Vielfalt bieten.Barf für Welpen gibt es mit Geflügel, was für die Umstellung der Ernährung sehr gut geeignet ist. Auch Rind wird sehr gerne genutzt und besonders Pansen und Blättermagen sind dabei bei Hunden sehr beliebt. Für die Tiere gibt es neben Rind und Geflügel natürlich auch Wild, Pferd und Lamm.

Es geht bei Barf um die Methode zur Ernährung der fleischfressenden Haustiere und dabei orientieren sich die Hersteller an den Fressgewohnheiten der Wildhunde. Zusammengestellt werden die Rationen daher aus Fisch, Knochen, Innereien und Fleisch. Ergänzt wird das Barf für Welpen meist mit Gemüse und Obst und es wird roh verfüttert.

Section 1. Das Barf 28-mal 1000 Gramm zur Rohfütterung

Es handelt sich bei diesem Hundefutter um 100 Prozent Rind. Dieses Barf Welpenfutter besteht aus Rindfleisch wie Niere, Leber, Lunge, Herz, Kehlkopf sowie grüner, gewachsen Pansen. Wichtig bei dem Barf Welpenfutter ist, dass von allem etwas geboten wird. Garantiert stammt das Futter dabei von den gesunden Schlachtrindern, welche auch für den menschlichen Verzehr bestimmt sind. Gerade bei dem rohen Fleisch sind natürlich Vitamine,

Wasser, Fette, Mineralien und Proteine enthalten, welche der Hauswolf benötigt. Gehäuft kommen Vitamin-A, B-Vitamine, Eisen, Kupfer und Biotin in der Leber vor. Es ist allerdings auch Glykogen enthalten, das schwer abgebaut wird und deshalb ist Leber nur in Maßen vorhanden. Die Rinderlunge ist sehr fettarm und mager und deshalb ist sie gerne als Futterzusatz mit dabei. Auch bei der großen Menge an Volumen ist damit kaum Energie vorhanden.

Die Rinderniere enthält nur wenig Fett, ist jedoch sehr eiweißreich. Nachdem große Mengen abführend wirken können, ist sie ebenfalls anteilsmäßig mit dabei. Sehr wertvoll ist besonders die Rinderleber, denn sie enthält viele Vitamine und viel Eisen. Auch hier wird jedoch nicht zu viel verfüttert, da es durch die Überversorgung zu gesundheitlichen Problemen kommen kann. Alles ist somit bei dem Barf Welpenfutter bestens aufeinander abgestimmt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*